Baltschiedertal 26.06.2016

Sodale, zwar ein wenig spät aber nundenn ist hier der Fundbericht vom 26.06.2016.

Trotz dichter Nebeldecke im Fundgebiet habe ich mich aufgemacht, wieder einmal mein Lieblingsgebiet in der Schweiz zu erkunden.

Nach rund 2h Aufstieg konnte ich die erste interessante Stelle ausfindig machen, jedoch wurde ich lediglich mit einer kleinen Stufe mit Adularen, sowie einem größeren Kristallkopf mit eingewachsenen Adularen belohnt. Mehr konnte aus dieser oberflächennahen Kluft leider nicht geborgen werden.

Anschließend erweckte eine alte, bereits mit Moos bewachsene Kluft mein Interesse. Nach kurzer Arbeitszeit konnte ich die Kluft weiter öffnen und staunte nicht schlecht, als die ersten Scherben von Fadenquarzen im Chloridsand lagen. Leider war der Kluftraum jedoch nicht allzu groß, weshalb die Ausbeute lediglich ein auf paar Stücke beschränkte.

Jedoch staunte ich zu Hause nicht schlecht, als ich feststellte, dass sämtliche Fadenquarze saubere Brüche aufwiesen und ohne weiteres zu kleben waren und eine perfekte Qualität aufwiesen.

 

Fadenquarze Baltschiedertal

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.